Renaissance Gambe

vihuela 10Dies ist ein Versuch eine „vihuela de arco“ ins Leben zu rufen.
Inspiriert von den beiden erhaltenen „vihuela de mano“ und frühen Abbildungen von Renaissancegamben ist dieses Streichinstrument entstanden.
Der Boden ist aus Eschenholzspänen gewölbt, die Zargen und der Hals aus Elsbeere, Griffbrett aus Stechpalme mit einem Lindenholzkern, Decke aus Fichte geschnitzt mit einer stehen gelassener Mittelrippe, und die Schnecke wieder aus Esche.
Die vier Rosetten sind aus zwei Lagen geschnittenem Ziegenpergament.
Das Instrument hat eine schwingende Saitenlänge von 61 cm und ist in G gestimmt.

 

Vihuela 3

vihuela 8

vihuela 9

vihuela 11